Lade Veranstaltungen

Christoph Kuckelkorn – „Der Tod ist dein letzter großer Termin“
Lesung – Ein Bestatter erzählt vom Leben
(Ersatztermin vom 02.04.2020, 20 Uhr)

 

PRESSEMITTEILUNG vom 16.10.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

die geplante Lesung

»Der Tod ist dein letzter großer Termin« – Ein Bestatter erzählt vom Leben

mit/von Christoph Kuckelkorn

findet nach aktuellem Stand am Freitag, 30. Oktober 2020, 20 Uhr statt. Ein zusätzlicher Termin wurde für Samstag. 31. Oktober 2020, 20 Uhr eingerichtet.

Die gestiegene Inzidenzzahl hat den Krisenstab der Stadt Köln zu verschärften Maßnahmen bei kulturellen Veranstaltungen veranlasst. Demzufolge können alle Veranstaltungen im Rathaussaal Porz momentan mit nur maximal 80 Besuchern durchgeführt werden.

Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, die Veranstaltung auf folgende zwei Termine aufzuteilen:

I. Freitag, 30. Oktober 2020, 20 Uhr – Einlass ab 19 Uhr
II. Samstag, 31. Oktober 2020, 20 Uhr – Einlass ab 19 Uhr

Die Kulturabteilung des Bürgersamtes Porz bittet alle Ticketinhaber sich diesbezüglich kurzfristig im Bezirksrathaus Porz zu melden:

Frau Usiatycki 0221 221 97334
Herrn Meyer 0221 221 97398
E-Mail: rathaussaal-porz@stadt-koeln.de

Sie werden gebeten, zu prüfen, ob Sie bereit sind, auf den Zusatztermin auszuweichen. Um Rückmeldung mit den nachfolgen zusätzlichen Informationen wird bis Mittwoch, 28.10.2020, 12 Uhr gebeten:

1. Name, Vorname
2. Adresse
3. Telefonnummer
4. E-Mail-Adresse
5. Ticketanzahl
6. Zusatztermin möglich ja / nein

Am Donnerstag, 29.10.2020 wird den Besuchern die terminliche Zuordnung vorzugweise per E-Mail mitgeteilt.

Daher bitten wir Sie, diese Informationen auf Ihren Kanälen zur Verfügung zu stellen, um eine gelungene Veranstaltungen, unter Einhaltung der vorschrieben Hygiene-und Infektionsstandards, zu gewährleisten.

 

Informationen zum Buch
»Der Tod ist dein letzter großer Termin« – Ein Bestatter erzählt vom Leben

Christoph Kuckelkorn, Bestattungsmeister aus Köln, führt ein »Doppelleben«: Zum einen lenkt er eines der ältesten Bestattungsunternehmen in Deutschland, gleichzeitig fungiert er als Präsident des Festkomitee des Kölner Karnevals. Was wie ein Widerspruch klingt, bedeutet für ihn eine Einheit. Wie kaum ein anderer durchlebt er tagtäglich das Wechselspiel zwischen Glück und Trauer, Ausgelassenheit und Verzweiflung. Tod und Leben – zwischen beiden Welten bewegt sich Christoph Kuckelkorn mühelos, manchmal innerhalb nur weniger Stunden: morgens die Vorbereitung einer Beerdigung, mittags Sitzung beim Festkomitee des Kölner Karnevals, nachmittags ein Trauergespräch mit Hinterbliebenen, abends eine Prunksitzung. Sein Beruf lehrt ihn jeden Tag aufs Neue, wie zerbrechlich unser Dasein ist, wie plötzlich sich alles ändern kann. Er propagiert das Leben im Hier und Jetzt. Und praktiziert es.

Christoph Kuckelkorn, 1964 in Köln geboren, arbeitet seit 1984 in dem bekannten Bestattungsunternehmen seiner Familie in fünfter Generation, seit 2002 ist er Inhaber. Er versteht seinen Beruf als Berufung und steht Menschen in ihren schwersten Stunden bei. Unter anderem führte er die Bestattungen von Willy Millowitsch, Hans-Jürgen Wischnewski, Dirk Bach, Guido Westerwelle und Kardinal Meisner durch. Kuckelkorn war Mitglied des zehnköpfigen Helferteams Deathcare, das im Dezember 2004 die Rückführung der deutschen Todesopfer der Tsunamikatastrophe in Asien organisierte. Er ist Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, von 2005 bis 2017 war er Leiter des Kölner Rosenmontagszugs. Kuckelkorn lebt mit seiner Familie in der Kölner Innenstadt.

»Der Tod ist dein letzter großer Termin« – Ein Bestatter erzählt vom Leben | 256 Seiten | Klappenbroschur | Euro 16,00 (D) | ISBN: 978-3-651-00081-0

 

Tickets kaufen: AUSVERKAUFT